Menü +

Inhaltsverzeichnis Diplomarbeit

Einführung

 

Der Lebensstil – eine Begriffsbestimmung

Die Einheit der Person – der ganzheitliche Ansatz in der Indivi­dualpsychologie
Die Entwicklung des Lebensstils
Die finale Betrachtungsweise
Das menschliche Streben nach Überwindung von Mangellagen
Zusammenfassung

 

Typologie der Lebensstilmuster

Typisierung der Lebensstilmuster nach Alfred Adler
Typisierung der Lebensstilmuster nach Harold Mosak
Das Persönlichkeitsmodell der vier Prioritäten
Der Prioritätenfragebogen
Aufbau des Fragebogens und praktische Handhabung

 

Das Gemeinschaftsgefühl – Entstehungs­geschichte und Bedeutung

Das Gemeinschaftsgefühl als angeborene latente Kraft
Das Gemeinschaftsgefühl als Gefühl der Zusammengehörigkeit
Das Gemeinschaftsgefühl als Einfühlungs- und Kooperations­fähigkeit
Das Gemeinschaftsgefühl als allgemeiner Nutzen
Der aktuelle Stellenwert des Gemeinschaftsgefühls in der Psy­chologie
Rudolf Dreikurs
Robert Antoch
Wolfgang Schmidbauer

 

Supervision – ein kooperativer Beratungsprozess

Entmutigung – der Anlass zur Supervision
Medien des supervisorischen Prozesses
Die Fähigkeit des Erratens

 

Ermutigung als supervisorische Interventions­strategie

Die Ermutigungssituation
Prinzipielle Bedingung des Ermutigungsprozesses
Grundsätze und Formulierungshilfen
Der Versuch einer Systematisierung
Etappen des Ermutigungsprozesses
Kompetenztraining zur (Selbst-) Ermutigung
Interventionsstrategien im Vergleich zur Ermutigung
Beispiele aus Supervisionsprozessen
Nadine – ein Beispiel aus der Einzelsupervision
Supervision mit einem Pflegepersonal-Team

 

Ausblick

 

Literaturverzeichnis